Entspannen

Home  >  Musik, Entspannung und Blutdrucksenkung

Musik, Entspannung und Blutdrucksenkung

Können Sie sich vorstellen, mit Musik Ihren Bluthochdruck zu behandeln? Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Musikhören den Blutdruck senken kann.

Im Rahmen einer Studie untersuchten sie 48 Patienten, die Medikamente gegen Bluthochdruck einnahmen. Eine Gruppe (28 Patienten) hörte während eines Zeitraums von vier Wochen pro Tag 30 Minuten Musik (Klassik, indische oder keltische Musik), während sie gleichzeitig Atemübungen machte. Die andere Gruppe (20 Patienten) nahm keine Änderung ihres täglichen Lebensstils vor. Die Forscher fanden heraus, dass der Blutdruck in der Gruppe mit Musik signifikant sank.

Als Erklärung vermuten die Wissenschaftler die beruhigende Wirkung von Musik. Menschen fühlen sich entspannter, wenn sie Musik hören. Diese Reduktion der inneren Unruhe führt schließlich zu einer Senkung des Blutdrucks. Natürlich reicht Musik allein nicht aus, um Bluthochdruck ausreichend zu behandeln. Dazu gehört auch, dass Sie regelmäßig Ihre Medikamente nehmen und einen gesunden Lebensstil mit viel Bewegung, gesunder Ernährung und körperlicher sowie seelischer Entspannung pflegen.

Quelle: Dr. Pietro A. Modesti, Professor für Innere Medizin, Abteilung Intensivmedizin der Universität Florenz/Italien; Dr. George Bakris, Direktor der Abteilung für Bluthochdruckerkrankungen der Universität Chicago/USA; Präsentation auf dem Jahreskongress der amerikanischen Gesellschaft für Bluthochdruck 2008 in New Orleans, LA, USA